FAQ

A. Allgemein

A.1 Wieso ist meine Frontlinse abgeschrägt?

Anders als bei herkömmlichen Zielfernrohren ist die Objektivlinse im Rotpunktvisier achsenfern und wirkt gekippt, wenn man vorne auf das Rotpunktvisier schaut. Die Linse ist aus der direkten optischen Achse in x- und y-Richtung herausgekippt. Dieser Linsenwinkel erlaubt der LED den Rückreflex des Lichts zum Visier. Das reflektierte Licht wird zum Rotpunkt, welcher bei Einschaltung des Geräts für den Nutzer sichtbar wird. Hochwertige Geräte am Markt lassen sich an dieser Besonderheit erkennen. Darüber hinaus reduziert die abgeschrägte Linse Sonnen-Rückreflexe, die andernfalls die Position des Schützens verraten würden.

A.2 Unscharfes Absehen / Unscharfer Punkt 

Wenn der Punkt / das Absehen unscharf oder schwammig wirkt, gibt es dafür mehrere Gründe. Der häufigste Fehler ist, sich beim Blick durch das Visier auf das Absehen (Punkt / Kreispunkt) zu fokussieren. Die einwandfreie Darstellung des Rot- / Grünpunktes können Sie überprüfen, indem Sie beim Blick durch das Visier in die Ferne sehen. Dann wird das Absehen und somit auch das Sichtbild klarer.

Auch die Helligkeitseinstellung des Absehens beeinflusst die Darstellung des Rot- / Grünpunktes. Oftmals ist das Visier für die Lichtverhältnisse der Umgebung zu hell eingestellt. Das erkennen Sie beispielsweise am Halo-Effekt in der inneren Röhre. Versuchen Sie bitte, die Helligkeit um ein paar Stufen zu reduzieren und sehen Sie ein weiteres Mal in die Ferne. Jetzt sollte Ihr Absehen scharf erscheinen. 

Eine weitere Möglichkeit zur Überprüfung des Rot- / Grünpunkts liegt im Augenabstand zum Visier: Machen Sie ein Photo vom Absehen, indem Sie aus etwa 30 Zentimetern fokussieren. Die Abbildung des Absehens sollte dann klar und deutlich sein. 

Manchmal liegt die unscharfe Wahrnehmung an unseren Augen selbst. Sie können dies überprüfen, indem Sie sich auf die unscharfe Stelle fokussieren und die Optik dann ein paar Mal im oder gegen den Uhrzeiger drehen. Wenn sich die unscharfe Stelle mitdreht, dann liegt ein Fehler in der Optik vor. Sollte sich die unscharfe Stelle nicht mitdrehen, könnte dies ein Hinweis auf Astigmatismus oder andere Beeinträchtigungen der Wahrnehmung sein.

B. Produkt

B.1 Was zeichnet HOLOSUN® gegenüber anderen Visiertechnologien aus? 

Es gibt verschiedene Aspekte, die HOLOSUN® von anderen Anbietern und anderen Technologien unterscheidet. Ganz einfach: die Technologie und der Preis. Mit der Reflexvisiertechnologie gibt das Visier keinen aktiven Lichtstrahl ab, weshalb der Rotpunkt/Kreispunkt vom Ziel nicht wahrgenommen werden kann. Zwar gibt es keine Vergrößerung, dafür aber Parallaxefreiheit. Und die ermöglicht das Zielen mit zwei geöffneten Augen. Darüber hinaus zeichnet sich HOLOSUN® durch das wechselbare Absehen der 500er-Linie aus: Hier kann man zwischen Rotpunkt- oder Kreispunkt-Absehen wechseln, oder beides kombinieren. Mit diesen Eigenschaften bieten wir Jägern, Sportschützen und Spezialkräften Visiere auf Militärstandard zu einem unschlagbaren Preis.

B.2 Wo liegen die Unterschiede zwischen den Modellen? 

Die Modelle funktionieren im Grunde alle gleich und unterscheiden sich ausschließlich durch Besonderheiten und technische Daten. Die 500er Reihe beispielsweise verfügt über das wechselbare Absehen, die 400er nicht. Alle Produkte mit einem „C“ im Namen haben ein Solar-Panel. Auch die Linsengröße unterscheidet sich je nach Modell: Die Micros haben 20 mm Durchmesser, die Tubes 30 mm. Hinzu kommen verschiedene Features, wie z. B. Staubschutzklappen (Flip-backs), Killflash oder Visierlinienerhöhung (High Riser Mount). Technische Daten lassen sich gut über unseren Online-Produktvergleich und über den Katalog vergleichen.

B.3 Micro versus Tube und Open: Welches Visier ist besser? 

Das ist eine reine Geschmacksfrage. Die einen finden klein besser, die anderen groß. Die Micros sind natürlich kleiner und leichter, während die Tubes und offenen Visiere mehr Sichtfläche bieten. Bei Tubes können darüber hinaus leicht zusätzliche Filter eingesetzt werden. Die Wahl des richtigen Visiers ist also eine Frage der Optik, des Einsatzgebietes und der persönlichen Vorlieben.

B.4 Wie weit kann ich mit den Visieren zielen? 

Mit einem HOLOSUN® Rotpunktvisier können Sie bis zu 100m weit zielen. In Ergänzung mit einem Magnifier jetzt sogar bis zu 300m.

B.5 Wo liegt der Unterschied zwischen Rotpunkt- und Laservisieren? 

Die Rotpunktvisiere, also Reflexvisiere, geben keine sichtbaren Lichtstrahlen ab, somit ist der Zielpunkt vom Ziel nicht wahrnehmbar. Beim einem Laservisier wird ein aktives Licht abgegeben, weshalb das Ziel den Laserpunkt sehen kann.

B.6 Wie funktionieren Solar-Panel und Automodus? 

Das Solar-Panel ist nichts anderes, als ein Lichtsensor. Im Automodus regelt dieser die Helligkeit des Absehens, passt es an das Umgebungslicht an (Umgebung des Schützen, nicht des Ziels) und versorgt das Visier schlussendlich mit Energie. Wichtig: Wenn Sie die Funktionalität der Batterie testen möchten, decken Sie die Solarzelle keinesfalls ab. Denn andernfalls „denkt“ das Visier, Sie stünden im Dunkeln und verringert die Rotpunkt-Helligkeit automatisch auf den Nachtmodus. Der Rotpunkt ist dann unter normalen Lichtverhältnissen nicht mehr erkennbar. Um die Batterie zu testen, sollten Sie das Visier also in einem stockfinsteren Raum ausprobieren, ohne das Panel abzudecken. Wenn Sie das Absehen sehen, funktioniert die Batterie einwandfrei. Und wenn Sie die Helligkeit Ihres Absehens selbst einstellen möchten, wechseln Sie einfach in den manuellen Modus.

B.7 Wie lange hält eine Batterie? 

Die Lebensdauer der Batterie hängt vom Visiertyp ab. Beim Betrieb eines Rotpunkt-Absehens beträgt die Leuchtdauer 50.000 Stunden und beim Betrieb des Kreispunkt-Absehens 20.000 Stunden (bei je Helligkeitsstufe 6).

B.8 Wie schieße ich das Visier optimalerweise ein? 

Hier geht jeder ein bisschen anders vor. Die optimalen Distanzen liegen aber zwischen 25m bis 65m. Wie genau Sie die Ausrichtung Ihres Absehens einstellen, können Sie im Kundenhandbuch, das dem Visier beiliegt, nachlesen.

B.9 Gibt es auch Ersatzteile? 

Ja, alle Ersatzteile finden Sie in unserem Shop.

C. Einsatzgebiet

C.1 Für welche Art der Jagd sind HOLOSUN® Rotpunktvisiere geeignet?

Die Visiere eignen sich für alle Jagden, bei denen auf kurze Distanzen geschossen wird (z. B. Drück-Jagden).  

C.2 Sind die Visiere nachtsicht-geeignet? 

Ja, die Visiere können mit Nachtsichtgeräten (mit 2 NV Stufen) kombiniert werden.

D. Montage

D.1 Mit welchen Waffen sind die HOLOSUN® Rotpunktvisiere kompatibel?

HOLOSUN® Rotpunktvisiere werden mit Picanntiny-Montagen geliefert (kompatibel zum Aimpoint Micro Footprint). Für bestimmte Modelle (vornehmlich Micros) gibt es auch Sauer303-, Tikka T3, Weaver- und Blaser-Montagen im unserem Angebot. Die Mini-Visiere sind mit dem RMR-Standard von Trijicon kompatibel. 

D.2 Welche Schienen werden mitgeliefert?

Unsere HOLOSUN® Rotpunktvisiere werden mit Picanntiny-Montagen geliefert. Für die Micros gibt es außerdem Sauer303, Weaver- und Blaser-Montagen in unserem Angebot.

E. Wartung/Pflege

E.1 Wie warte und reinige ich mein HOLOSUN® Rotpunktvisier?

Das Visier ist ein präzises optisches Instrument und sollte mit äußerster Sorgfalt behandelt werden. Bevor Sie die Linsen mit einem Microfaser- oder feuchten Baum­wolltuch reinigen, müssen grobe Partikel von der Oberfläche gepustet werden. Entfernen Sie Fingerabdrücke oder andere Öle mit einem Linsenreiniger, einem weichen Baum­wolltuch oder einem Microfasertuch. Eine besondere Wartung der Gehäuseoberfläche ist nicht notwendig.Vermeiden Sie bei der Reinigung die Verwendung von trockenem Stoff oder Taschentüchern. Verwenden Sie keine organischen Lösungsmittel wie Alkohol oder Aceton. Versuchen Sie nicht, das Gerät auseinanderzubauen. Das Gerät verfügt über eine Stickstoff­füllung, die Sie bei der Demontage unweigerlich zerstören würden. Die Innenteile müssen speziell gereinigt werden, sind versiegelt sowie mit einer Antibeschlagbeschichtung versehen. Jeder Versuch der Demontage führt zu Garantieverlust. Falls eine Reparatur erforderlich ist, wenden Sie sich bitte an unser Service Center.

F. Garantie

F.1 Die HOLOSUN® Garantie

Ausführliche Informationen zu unseren Garantiebedigungen finden Sie in unserer Garantiebroschüre.

F.2 Wie melde ich einen Garantiefall? 

Für eine schnelle Garantieabwicklung setzen Sie sich bitte vor der Rücksendung mit dem Picotronic Kundenservice in Verbindung. Fon +49 (0)261-983497-0 oder E-Mail: info@picotronic.de

G. Störungsbehebung

G.1 Mein Visier funktioniert nicht richtig. Was kann ich tun?

Sollte das Visier nicht richtig funktionieren, so halten Sie die +-Taste bitte für 5 Sekunden gedrückt. So wird das Visier „resetet“. Sollte das nicht helfen, entfernen/wechseln Sie bitte die Batterie bzw. legen Sie diese neu ein. Für weitere Für weitere Informationen zur Störungsbehebung laden Sie bitte die entsprechende Benutzeranleitung runter.

H. Sonstiges

H.1 Wie werde ich HOLOSUN® Händler?

Der kürzeste Weg ist ein kurzes Telefonat mit unserem Vertriebsteam. Bitten wenden Sie sich hierfür direkt den Exklusivdistributor für Händler: LASERLUCHS® Team: Fon +49 (0)261-983497-80 oder E-Mail: info@laserluchs.de